logo_menu.jpg
VEREIN DER KRIPPENFREUNDE OSNABRÜCKER LAND - EMSLAND e. V.
 [ Aktuelles ]  [ Verein ]  [ Veröffentlichungen ]  [ Ausstellungen ]  [ Krippen ]  [ Künstler ]             [ Kontakt ]

Alois Broxtermann (1918-1983)

Obwohl von Alois Broxtermann nur eine große Kirchenkrippe bekannt geworden ist, so zählt er doch zu den Bildhauern, denen der Gedanke der bildhaft gestalteten Weihnacht viel bedeutete. Nach seiner Schulzeit in Allendorf absolvierte er in den Jahren von 1932 bis 1935 bei dem Osnabrücker Bildhauer Ludwig Nolde eine Lehre, und es wird erzählt, dass er Sommer wie Winter mit dem Fahrrad von Allendorf nach Osnabrück fuhr. Die einfache Entfernung beträgt immerhin fast 30 Kilometer! Nach seiner Ausbildung zum Bildhauer zog er nach München und blieb dort bis zur Einberufung zum Militärdienst. Nach dem Kriege kehrte er nach Allendorf zurück und fertigte in einer Scheune um das Jahr 1946/47 die Kirchenkrippe der katholischen Kirchengemeinde in Borgloh an, die auch heute noch zu den besonders ausdrucksstarken Weihnachtskrippen des Osnabrücker Landes zählt. Im Jahre 1950 entschloss sich Alois Broxtermann, wieder nach München zurückzukehren, um in einem Steinmetzbetrieb ein neues Betätigungsfeld zu suchen. Nach einem arbeitsreichem Leben verstarb Alois Broxtermann im Jahre 1983 in München. Broxtermann01.jpg
Heilige Familie, Borgloh
Holz, lasiert, 80 cm, 1947
 
[ zurück ]

©2010 VEREIN DER KRIPPENFREUNDE OSNABRÜCKER LAND - EMSLAND e. V.
Programmierung: Andreas Wichmann