logo_menu.jpg
VEREIN DER KRIPPENFREUNDE OSNABRÜCKER LAND - EMSLAND e. V.
 [ Aktuelles ]  [ Verein ]  [ Veröffentlichungen ]  [ Ausstellungen ]  [ Krippen ]  [ Künstler ]             [ Kontakt ]

Rolf Overberg (1933 -1993)

Seine Ausbildung begann der 1933 in Osnabrück geborene Rolf Overberg im Jahre 1955 im Atelier der Keramikerin Ruth Landmann. Im Anschluss daran studierte er von 1957 bis 1960 an der Werkkunstsschule in Münster und gründete noch im gleichen Jahr seine eigene Werkstatt an der Heger Straße in der Altstadt von Osnabrück. Als Material bevorzugte Overberg schwarzbrennenden Ton aus dem Oden- und Westerwald. Meisterlich beherrschte er die Kunst der Glasierens, wobei es ihm immer darauf ankam, dass die sich aus den Farbeffekten ergebenden Strukturen nicht das Grundmaterial überlagerten. Neben der großen Anzahl von Gefäßen und Tierplastiken, die den Schwerpunkt in seinem künstlerischen Werk bildeten, hat Rolf Overberg nur wenige Werke mit religiösen Inhalten geschaffen. Als Kirchenkrippe schuf er nur die Krippe für die Ev. St. Marienkirche in Osnabrück. Schlicht und einfach in der Form, nur aus fünf Figuren bestehend, gestaltete er eine besonders ausdrucksstarke Darstellung der Geburt Jesu. Dazu kommen dann noch die beiden von ihm geschaffenen Reliefdarstellungen mit Szenen um die Geburt Jesu, die sich heute in Privatbesitz befinden.

Overberg01.jpg
Kirchenkrippe, ev.-luth. St. Marienkirche
Keramik, glasiert, 60-80 cm, 1983
   
Overberg02.jpg
Krippenrelief, dreiteilig, Osnabrück
Keramik, glasiert, 80-40 cm, 1987
 
[ zurück ]

©2010 VEREIN DER KRIPPENFREUNDE OSNABRÜCKER LAND - EMSLAND e. V.
Programmierung: Andreas Wichmann